E-Shisha Nebenwirkungen – wie gefährlich ist sie wirklich?

By | 21. Januar 2016

E-Shisha Nebenwirkungen – wie gefährlich ist sie wirklich?

E-Shisha, kein Nikotin und keinen Tabak ist gleichzusetzen mit keiner Gefahr? Händler bewerben so ihre E-Shishas um vor allem die junge Zielgruppe zu locken, denn wer möchte nicht gerne leckere Erdbeere oder Orange einfach rauchen können? Im Gefäß sieht der Liquid ungefährlich aus, doch Experten warnen ständig vor Nebenwirkungen. Wir gehen heute den Nebenwirkungen auf den Grund, wir haben einige E-Shisha Nebenwirkungen gesammelt und möchten sie in diesem Bericht begründen.

despair-513528_1920

Der erste Punkt soll direkt der schlimmste Punkt sein – eine chronische Lungenkrankheit. Die chronische Lungenkrankheit ist unter anderem bekannt als Raucherlunge oder Raucherhusten. Weltweit leiden rund 64 Millionen Menschen an dieser Lungenkrankheit. Es handelt sich hierbei um eine dauerhaft entzündete Lunge, welche dauerhaft zu verengten Atemwege führt. Symptome dazu sind Atemnot und Husten bei Belastung. Ursachen sind hier die Inhaltsstoffe, welche im Liquid zu finden sind. Beim Zigarettenrauch sind es rund 4000 schädliche Inhaltsstoffe, welche zu dieser Krankheit führen können – laut Experten sind es bei der E-Shisha lediglich 5.

Krebserzeugende Substanzen können vorhanden sein!

Forscher untersuchen seit einiger Zeit den Liquid, welche beim Rauchen verwendet wird. Unter anderem kamen tatsächlich krebserzeugende Stoffe zum Vorschein – Formaldehyd, Nickel oder auch Chrom. Propylenglykol wird oft in Diskotheken, Theater- und Fernsehproduktionen verwendet, damit künstlichen Rauch oder Nebel erzeugt werden kann. In Zigaretten steckt es ebenfalls – als Feuchthaltemittel. Eine abgesicherte Aussage seitens Forscher oder Doktoren gibt es nicht, hierzu gibt es unzureichend Daten.

Weitere Kurzeitfolgen sind uns ebenfalls bekannt, darunter fallen Kopfschmerzen, Reizungen der Augen und des Mundes, Schwindel, aber auch Übelkeit und Schlaflosigkeit können Folgen eines überdurchschnittlichen E-Shisha Konsums sein.

Kurzzeitfolgen können meiner Meinung nach bereits durch cigarette-110849die Qualität der E-Shisha oder des Liquids entstehen. E-Shisha Nebenwirkungen sind nicht sehr erfreulich, weshalb ich Dir den Tipp gebe, dass Du lieber etwas mehr Geld für eine EShisha oder den Liquid bezahlst. Da es leider keine langwierigen Studien gibt lässt sich relativ wenig zu den Folgen und Nebenwirkungen des E-Shishas rauchen sagen.

Fazit:

Der Dampf entsteht durch das Verdampfen des Liquids, es ist keine Verbrennung, sondern eine Erwärmung der Aromen vom Liquid – es handelt sich somit um Wasserdampf. Uns ist bewusst, dass Wasserdampf nicht schädlich ist, jedoch entstehen auf bei der E-Shisha krebserzeugende Stoffe und diese bilden gerne E-Shisha Nebenwirkungen. Aktuelle Studien gibt es nicht, daran wird jedoch sicherlich gearbeitet. Wir empfehlen Dir, die E-Shisha in Maßen zu genießen.